Vater Unser

Eine Initiation in Vaterwunsch, Vater werden und Vater sein


Niemand bereitet uns vor - und plötzlich bist Du Vater.
Du überschreitest eine natürliche Schwelle - und alles ist anders. Du bist nie mehr alleine...


Während Frauen im intensiven Geburts-Erlebnis quasi automatisch durch die Natur in ihr Mutter-Dasein initiiert werden (sofern sie sich noch trauen), geht die Veränderung beim Mann - auch wenn er heute bei der Geburt oft dabei ist - viel langsamer vonstatten. Oft braucht es Monate oder Jahre, bis die Tatsache, dass jetzt alles anders ist, dass Verantwortung gefragt ist, dass man nicht mehr an erster Stelle bei der Liebsten steht, dass man jetzt den Kreis der Familie auch von außen hütet, und dass das Selbstvergnügen nicht mehr vor allem anderen kommt, im Bewusstsein der gewordenen Väter ankommt. Und viele scheitern daran - bereits die Hälfte aller Kinder wächst inzwischen in getrennten Familien auf...

Väter werden in unserer Gesellschaft nicht in ihre neue Rolle initiiert. Diese Lücke wollen wir schließen.

Wir laden Männer ein, die mit dem Gedanken spielen, Vater zu werden, demnächst Vater werden oder schon Vater sind. Wir tauschen uns aus, lauschen Erfahrungen, teilen uns mit. Auch Tabuthemen gehören dazu, z.B. Behinderung und Tod. Wir bereiten uns vor, und verabschieden in einer Schwitzhütte unseren Lebensabschnitt des jungen Mannes. In einer nächtlichen Initiationszeremonie öffnen wir uns bewusst für das Neue, das mit den Kindern zu uns kommt: die Zeit der Vaterschaft.

Es ist herausfordernd, es ist grenzensprengend, es ist gnadenlos, es ist großartig - es ist das natürliche Leben!

Die beiden Mentoren haben zusammen 13 Kinder und damit eine Menge Erfahrung jeglicher Couleur!



Zeit: 15. - 18.10.2020, Do. abend bis So. mittag
Ort: Mühle im Hexengrund, Engerda
Kosten: 345 €, plus Unterkunft im Tipi und Lagerfeuer-Outdoorküche (80 €)
Leitung: Gerhard Popfinger und Stefan Ulbrich